Babet Mader - Hungrig

>>ich warte auf mein leben<<

18,00

Beschreibung

Die atemlose Prora dieses Romans springt und fließt durch alle Ecken des Gehirns und der Realität der jungen Hauptfigur; deren Nervenenden freizuliegen scheinen.

Traurig und witzig,
lakonisch und gefühlvoll.

Ein Roman mit dem neuen Ton aus der Generation der Mitte-Ende-Zwanzigjährigen; über Lebensgier, Träume, Ängste, Enttäuschungen, Verstörung und Hoffnung.